Es ist Zeit neue Wege zu gehen

Es ist Zeit....

 

Der Druck auf uns hat zugenommen: Klimawandel, Bewältigung gesundheitlicher Krisen, Einbussen oder gar Schliessungen von Betrieben, Nachholbedarf in der Digitalisierung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind nur Beispiele dafür.


Riehen muss und soll sich jetzt rüsten, um auch in Zukunft eine lebenswerte Gemeinde für alle zu sein. Es braucht ein wachsames Auge, um Innovationen für die Entwicklung unsere Gemeinde und unseren Wohlstand zu nutzen.


Dazu braucht es den Mut, neben den bewährten auch neue Wege zu gehen.


Unabhängig vom Links-Rechts-Schema machen wir eine pro­gressive, lösungsorientierte Politik und verfolgen einen konstruktiven Dialog.


Wir Grünliberalen sind überzeugt, dass einen liberale Wirtschaftspolitik und eine vernünftige Umweltpolitik sich gegenseitig ergänzen.Klimaschutz ist ein Wirtschaftsmotor, der Arbeitsplätze und Wohlstand schafft.
Es braucht beides - wir wollen beides und können beides!

..... neue Wege zu gehen.

S-Bahn Taktverdichtung

Eine S-Bahn Taktverdichtung bringt Riehen einen attraktiveren Anschluss an Basel und die Agglomeration.

 

Für die Interessenwahrung von Riehen beim Bund, beim Kanton und dem benachbarten Deutschland braucht es überzeugende Stimmen, die sich für eine Tieferlegung oder bestmögliche flankierende Massnahmen sowie deren Finanzierung einsetzen.

 

Wir gehören für Euch an den Verhandlungstisch! 

Umgestaltung Singeisenhof

Es ist Zeit, die versiegelten Plätze Riehens aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken.

 

«Blaue Massnahmen» sind im Trend und beleben und kühlen nicht nur den Bundesplatz in Bern sondern diverse Zentren weltweit.Wieso nicht auch bei uns?

Bereits vor 10 Jahren strebten wir die Realisierung eines Wasserspiels im Singeisenhof an. Wir sehen im aktiven Gestalten einen Gewinn für uns als Gemeinde und für unsere Besucherinnen und Besucher.

Deponie Maienbühl

Setzt sich Riehen genügend für eine saubere Umwelt ein?

 

Die Altlasten der Deponie Maienbühl müssen saniert und die Kosten nach dem Verursacherprinzip geklärt werden. Die Zeit drängt! Noch hält sich der Schaden in Grenzen und wir können jetzt handeln, ohne durch Zuwarten unter finanziellen Folgen zu leiden. 

 

Handeln wir jetzt für morgen!