Donnerstag, 7. Februar 2019

Fortschrittliche Partnerschaft für die Nationalratswahlen 2019

Die glp Basel-Stadt unterzeichnet heute mit den Parteipräsidien der BDP, CVP, EVP, FDP und LDP eine Vereinbarung mit dem Ziel, in einer gemeinsamen Listenverbindung zu den Nationalratswahlen 2019 anzutreten. Darüber hinaus werden Präsidium und Vorstand an der nächsten MV vom 8. April 2019 Patricia von Falkenstein als gemeinsame Ständeratskandidatin zur Nomination vorschlagen.

Mit der gemeinsamen Listenverbindung schaffen wir die bestmöglichen Voraussetzungen, um am 20. Oktober 2019 den ersten Nationalratssitz für die glp Basel-Stadt zu holen. glp, BDP, CVP, EVP, FDP und LDP stehen zusammen für eine offene, fortschrittliche und liberale Schweiz ein. Innerhalb der Listenverbindung werden wir mit der  BDP und der EVP eine Unterlistenverbindung unter dem Titel «Mitte» eingehen. Wir setzen damit einen Akzent für eine starke Mitte, die eine Alternative zu dem linken, dem konservativen und dem bürgerlichen Lager bieten soll. 

 

Das geltende Wahlsystem benachteiligt kleine und mittlere Parteien systematisch, dies kann nur durch Listenverbindungen ausgeglichen werden. Für die Grünliberalen sind Listenverbindungen deshalb primär ein rechnerisches Mittel. Wir sind überzeugt, dass dies auch dem Willen unserer Wählerinnen und Wähler entspricht. Wenn mit der Wahl einer Listenverbindung liberale / Mitte-Parteien anstelle der Polparteien gestärkt werden, ist dies ein willkommener Zusatzeffekt. Wir freuen uns, dass es mit der erwähnten Listenverbindung gelungen ist, die Kräfte zu bündeln.

 

Mit dieser Ausgangslage sind wir überzeugt, dass unser grünliberales Profil in Basel weiter geschärft wird. Wir wollen die Schweiz zur Vorreiterin beim Klimaschutz machen, den vollen Zugang nach Europa mit einem Rahmenabkommen langfristig sichern und mehr Innovation und Wettbewerb ermöglichen. Dafür braucht es mehr Grünliberale im Bundeshaus. Leider dominieren im Bundeshaus Protektionismus, Innovationsfeindlichkeit und das Sichern von Pfründen. Hier braucht es dringendst eine Trendwende - Wer die Grünliberalen wählt, stimmt für Innovation und Wettbewerb!

 

Gemeinsam für eine offene, fortschrittliche und liberale Schweiz - aus Liebe zu Basel!

 

Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie hier.

 

 

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Katja Christ, Grossrätin glp Basel-Stadt & Parteipräsidentin glp Basel-Stadt, M  078 698 53 73‬