Dienstag, 25. September 2018

Übergabe der Petition-Anpassung der Schullaufbahnverordnung

Das Erziehungsdepartement Basel-Stadt hat Mitte Mai 2018 mit sofortiger Wirkung die Anpassung von § 55 der Schullaufbahnverordnung beschlossen. Neu entscheidet das Zeugnis des 1. Semesters der 6. Primarschulklasse für die Einteilung in die 3 Leistungsauszüge der Sekundarschule. Dies hat zur Folge, dass eine allfällige Leistungssteigerung der Schüler*innen im 2. Semester wirkungslos bleibt, dafür aber einen Leistungsabfall in diesem Zeitraum sich negativ auf die Zuteilung auswirkt. Weiter erhielten die Lehrpersonen, von der Primarschule bis zum Gymnasium, neue Weisungen über die zukünftige Notengebungen. Die Grünliberalen Basel-Stadt sagen aus diesen Gründen deutlich: Es reicht! Wir wollen keine weiteren Schnellschüsse bei der Regulierung der öffentlichen Schule im Kanton Basel-Stadt auf Kosten der erst elfjährigen Primarschüler und werden deshalb morgen Mittwoch, 26. September 2018 um 10.00 Uhr vor dem Rathaus die breit unterstützte Petition mit fast 600 Unterschriften an die Petitionskommission des Grossen Rats zur weiteren Behandlung übergeben.

Das Problem dieser Schullaufbahnanpassung ist, dass diese ohne Einbezug der Bildungslandschaft "Volksschule und der weiterführenden Schulen wie Gymnasium, FMS, Berufsmaturitätsschule" durchgesetzt wurde! Wir wollen nichts anderes, als eine transparente und lösungsorientierte Entscheidungsfindung unter Einbezug der Fachgremien aus der Bildung, Wirtschaft und Politik. Wir sind überzeugt, dass diese Anpassung mehr Schaden bei den Schüler*innen anrichtet als sie Nutzen bringt. Denn eine allfällige Leistungssteigerung im 2. Semester der Primarschule soll sich nach wie vor lohnen. Allfällige Massnahmen zur Senkung der Gymnasialquote sollen sinnvoll und am richtigen Ort angesetzt und § 55 der Schullaufbahnverordnung auf Ebene der Primarstufe rückgängig gemacht werden.

 

Weitere Argumente sowie das Positionspapier zu diesem Thema finden Sie hier.

 

Für Rückfragen stehen Ihnen zur Verfügung:

Katja Christ, Parteipräsidentin und Grossrätin, ‭+41 78 698 53 73

Sandra Bothe, Mitglied glp Basel-Stadt, +41 79 406 00 59