Lebensgrundlagen und Biodiversität verbessern

Eine hochwertige Boden-, Luft-, und Wasserqualität bildet die Grundlage unserer Gesundheit und Lebensqualität. Dazu braucht es strenge Grenzwerte für Schadstoffe und Gewässerschutz.
JA zum Ozeanium Basel

Die Grünliberalen haben an der Mitgliederversammlung die Ja-Parole zum «Ratschlag Ozeanium» beschlossen. Die deutliche Mehrheit der Mitglieder folgte den Voten, dass die Erweiterung des Zoo Basel durch das geplante Ozeanium sowohl als Bildungs- und Forschungseinrichtung wie auch als Kulturangebot für den Standort Basel ein Gewinn darstellt. Fang, Aufzucht und Haltung von Tieren ist Kernaufgabe des Zoo Basel, die Qualität wird dabei sichergestellt. Der Standort an der Heuwaage wird zudem durch das vollkommen privat finanzierte Projekt und das energieeffiziente Gebäude deutlich aufgewertet.

Dringender Handlungsbedarf beim Klimaschutz

Die weltweiten Klimaveränderungen haben weitreichende Folgen auf Mensch, Wirtschaft und Umwelt und verstärken regionale und globale Konflikte um die abnehmenden natürlichen Ressourcen. Deshalb müssen Anstrengungen zur Verminderung negativer menschlicher Einflüsse auf das Klima, insbesondere des Ausstosses von Treibhausgasen, rasch und konsequent verstärkt werden. Gleichzeitig sind auf globaler, regionaler und lokaler Ebene stufengerechte Massnahmen zur Anpassung an den Klimawandel wichtig. Natürliche Ressourcen müssen durch das Schliessen von Stoffkreisläufen effizienter genutzt, ihr Verbrauch verringert und Abfälle vermieden werden. Dafür braucht es Kostenwahrheit und Transparenz über den gesamten Lebenszyklus von Produkten, natürlichen Ressourcen und Energieformen.

 

Lebengsgrundlagen durch marktwirtschaftliche Anreize für die Zukunft sichern

Eine hochwertige Boden-, Luft-, und Wasserqualität bildet die Grundlage unserer Gesundheit und Lebensqualität. Deren Erhaltung bedingt einen nachhaltigen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen und möglichst durchgehende Wertstoffkreisläufe. Für die Reinhaltung von Luft und Wasser, für die Bodenfruchtbarkeit und für die Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen sind vielseitige Ökosysteme essentiell. Nach wie vor gelangen zu viele Nähr- und Schadstoffe über die unsachgemässe Verwendung von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln sowie Verunreinigungen aus Produkten des täglichen Bedarfs in die Umwelt. Das beeinträchtigt Böden und Wasser und gefährdet natürliche Lebensräume, den Erhalt der Ökosysteme und nicht zuletzt unsere Gesundheit. Wir wollen deshalb die Belastung der Ökosysteme durch geeignete marktwirtschaftliche Anreize reduzieren. CO2-Emmissionen müssen in allen Bereichen, insbesondere auch bei Treibstoffen, mit einer Lenkungsabgabe versehen werden. Die Grenzwerte bei Schadstoffen sind konsequent einzuhalten, ebenso die rechtlichen Vorgaben für den Gewässerschutz. Wir setzen uns für einen schonungsvollen Umgang mit Wasser ein und befürworten die Renaturierung und Revitalisierung von Fliessgewässern.

Ja zum Museum-Neubau

Die Grünliberalen Basel-Stadt sagen deutlich Ja zum Neubau vom Naturhistorischen Museum und Staatsarchiv Basel-Stadt. Beide Institutionen brauchen eine zeitgemässe Infrastruktur. Die Grünliberalen sind der Meinung, dass uns der Schutz dieser Kulturgüter etwas wert sein muss. Mit dem Status Quo ist dies nicht gegeben. Der energieeffiziente Neubau am attraktiven Standort - mitten im pulsierenden Quartier St. Johann - schafft Synergien und Mehrwerte. Der  Verbleib am alten Standort bringt keine finanziellen Einsparungen gegenüber dem Neubauprojekt.

Petition für ein flächendeckendes Recycling von Plastik in Basel und Riehen

DIE PETITION WIRD DURCH DAS WWF REGION BASEL UNTERSTÜTZT:

Die Unterzeichnenden der Petition fordern die Basler Regierung und den Gemeinde- und Einwohnerrat Riehen dazu auf, ein flächendeckendes Sammel- und Verwertungssystem (Recycling) von sämtlichen Kunststoffabfällen sowie Getränkekartons aus Haushalten auf dem städtischen Gebiet einzuführen.

Positionspapier Agrarpolitik der glp Schweiz

Die Grünliberalen stehen für eine ökologisch nachhaltige, unternehmerische und multifunktionale Landwirtschaft, welche gesunde Nahrungsmittel produziert und wichtige gemeinwirtschaftliche Leistungen zugunsten der Gesellschaft erbringt. Um diese Ziele zu erreichen, ist ein Umdenken in der Landwirtschaftspolitik erforderlich. Zur Stärkung von Unternehmertum und Innovation sowie zur Verbesserung der Umweltqualität braucht es nicht mehr, sondern weniger finanzielle Mittel vom Staat. Diese sind gezielter einzusetzen, indem für die Umwelt schädliche Anreize beseitigt werden.